Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines
1. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) gelten für alle von VIC-TOR-PHOTOGRAPHY, Merseburger Str. 25-a, 07743 Jena (im Folgenden: Fotograf) durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

II. Vertragsschluss
1. Der Vertragsschluss kommt zustande, wenn ein Kunde die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ anklickt und den Vorgang bestätigt. Nach Abschluss des Kaufvertrages erhält der Käufer als Bestätigung eine E-Mail.

2. Rechnungen sind, wenn nichts anders vereinbart, innerhalb von zehn Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Fotografen.


III. Lieferung und Versand
1. Für die Lieferung werden Versandkosten erhoben. Die Höhe der Versandkosten werden dem Kunden bei der Bestellung mitgeteilt. Eine aktuelle Liste der Versandkosten und Länderauswahl für internationalen Versand findet sich auf http://www.vic-tor-photography.de

2. Sollten bei der Versendung Steuern oder Zölle anfallen, werden diese vom Kunden getragen.


IV. Nutzungsrechte
1. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.

2. Der Kunde erwirbt grundsätzlich – sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde – nur ein einfaches Nutzungsrecht für den eigenen Gebrauch.

3. Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte müssen gesondert vereinbart werden.

4. Die Negative und digitalen Bilddaten verbleiben beim Fotografen. Eine Herausgabe der Negative oder digitalen Bilddaten an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung und gesonderter Vergütung.

5. Jede über Ziff. IV.2. der AGB hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen.

6. Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Fotografen und nur bei Kennzeichnung mit [M] gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv benutzt werden.

7. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen. Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild.

8. Bei der Verwertung des Bildmaterials muss der Fotograf, sofern nichts anderes vereinbart wurde, als Urheber des Lichtbildes genannt werden. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt den Fotografen zum Schadensersatz.

9. Die Einräumung der Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung sämtlicher Zahlungsansprüche des Fotografen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis.


V. Rücksendekosten
Im Falle des Widerrufs nach § 312d Abs. 1 Satz 1 BGB, werden dem Kunden die Kosten der Rücksendung auferlegt, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Kunde die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat. In allen anderen Fällen trägt der Verkäufer die Kosten der Rücksendung.